ein sonniger, warmer Sonntag

    Roberto Mazzoni  January 30 2011 05:15:00 AM
    Es ist wieder so weit, die Lotusphere 2011 hat auch für uns begonnen und wir konnten gestern Abend unsere Zimmer (mit Internetanschluss im Package Preis inbegriffen, das gibt's sogar in den USA) beziehen. Laptop und Mobiltelefone auf die neue Zeitzone eingestellt und die vor der Abreise geplanten Termine erscheinen zur richtigen Zeit. Zumindest auf dem Laptop und dem Android Mobiltelefon. Nicht so auf dem iPhone, da sind die Termine nach der Umstellung der Zeitzone einfach nicht dort, wo sie sein sollten. Auch wenn die 6 Stunden unterschied einfach umzurechnen sind, wollte ich doch wissen, weshalb das auf dem iPhone nicht funktionieren sollte. Und die Sache ist einfach, und für einmal auf dem iPhone komplizierter als auf anderen mobilen Geräten. Das iPhone hat zwei Einstellungen für die Zeitzone, eine unter den allgemeinen Einstellungen, eine unter den Einstellungen für Mail, Kalender, Kontakte.


    Image:ein sonniger, warmer Sonntag
    Zeitzonen-Support für den Kalender auf dem iPhone.


    Wird die Zeitzone auch unter dieser Einstellung geändert, werden die Termine auch auf dem iPhone zur richtigen Zeit angezeigt.


    Image:ein sonniger, warmer Sonntag
    Kalender mit Terminen in neuer Zeitzone.


    Am ersten Tag der Konferenz finden viele sogenannte Jump Start Sessionen statt, welche ideal für Einsteiger sind. Auch wenn für Einsteiger gedacht, wird während diesen Sessionen viel nützliches vermittelt und ich habe mich auf Themen konzentriert, die wir nicht oder nicht im Angebot haben. Spannend war zu sehen wie einfach mit Lotus Designer webfähige Applikationen mit XPages generiert werden können, welche alle die bereits vorhanden Infrastruktur nutzen können und zum Beispiel Berechtigungen direkt aus dem Domino Directory beziehen können. Solche Applikationen lassen sich auch einfach als Webservices anbieten und mit Hilfe von SOAP anbieten. Für die Darstellung derselben Inhalte auf unterschiedlichen Geräten ist auch gesorgt, XPages kann die XML-Inhalte mit verschiedenen XSLT Style Sheets für die verschiedenen mobilen Geräte optimiert ausliefern. Genau wie das UniCMS!


    Image:ein sonniger, warmer Sonntag
    Mobile View im UniCMS


    Wenn wir schon bei CMS-Systemen sind. Das Lotus Web Content Management in der jüngsten Version bietet viele Möglichkeiten, die wir im UniCMS auch zu schätzen gelernt haben in einer aufgeräumten Bedienungsoberfläche. Nicht überraschend können auch für das Lotus Web Content Management System Site-Erweiterungen angeboten werden. Im Zusammenspiel mit Websphere Portal gelingt dem Lotus CMS fast alles, wie auch die Website der Lufthanse beweist. Wepsphere Portal ist keine Voraussetzung für Personalisierungen in Lotus Web Content Management, welches den Ephox Editor verwendet. IBM hat mit Websphere Portal und den zur Verfügung gestellten Portlets an vieles gedacht, auch an Statistiken, welche auf Basis von Entwicklungen diverser spezialisierter Firmen wie webtrends direkt angeboten werden und den Autoren in WCMS direkt zur Verfügung gestellt werden.

    Dass Lotus ein sehr mächtiges und komplexes System ist, haben wir in den letzten beiden Jahren gelernt. Dass entsprechend komplex der Unterhalt ist, wurde einmal mehr deutlich. Wenn mobile Geräte schlicht nicht wissen, wie mit sich wiederholenden Einträgen umzugehen ist und aus 14 Wiederholungen 14 einzelne Einträge generieren und die unter Umständen zurück synchronisieren, was macht dann Lotus falsch? Eigentlich nichts, nur interessiert das auch niemanden. Der Fehler liegt für den oder die Betroffene nicht am mobilen Gerät, der Fehler wird bei Lotus angesiedelt. Mindestens bis gegenteilige Erfahrungen gemacht werden, wie es auch mir widerfahren ist und ich  im letzten Beitrag beschrieben habe.

    Und ja, heute war Sonntag, herrliches Wetter und den ganzen Tag in Seminarräumen ohne Fenster.

    Creative Commons License
    Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.