den nächsten Schritt vollzogen

Roberto Mazzoni  March 25 2010 04:54:08 PM
Am 23. März 2010 haben wir die ersten neun Pilotinstitute migriert. Angekündigt war ein Unterbruch beim Abrufen der E-Mails von Montag, 16:30 Uhr bis Mittwoch 07:00 Uhr. Tatsächlich konnten wir am Dienstag um 18:30 das Identity Management zur Setzung des Identity Management Passwortes und zur Setzung eines neuen Passwortes für Lotus freigeben. Die Migration konnte also wie angekündigt abgeschlossen werden. Wie bereits bei den vorherigen Migrationen ist auch dieses Mal das Setzen von ZWEI Passworten für die Benutzerinnen und Benutzer schwierig. Trotz Dokumentation, trotz  dreiminütigem Instruktionsvideo und trotz entsprechenden Hinweisen in der E-Mail an alle Benutzer, die wir vor der Migration verschickt haben. Es bleibt Handlungsbedarf, aber unter gewissen Umständen wundert mich das nicht mehr. Bei einer Person, bei der das nicht geklappt hat, hat uns der IT-Verantwortliche folgendes Feedback zurückgesickt:
Wie zu erwarten war, gab es gestern und vorgestern schon einigen Stress, vorallem mit Leuten, die ihre E-Mails nicht richtig lesen. Die Begründung:
"Wir sind Forscher, da lesen wir keine Anleitungen und versuchen es halt einfach mal." ;-(


OK, dann wundert mich auch nicht mehr alles. Ob jemand ohne zu lesen nur mit probieren an unserer renommierten Universität Forscher werden kann?

Aus einem weiteren Institut kommt auch Dank:
Liebe Kollegen
Herzlichen Dank für den grossen Einsatz mit der Umstellung auf Lotus Notes. Der Mail-Unterbruch hielt sich tatsächlich in leicht zu verschmerzenden Grenzen. Von Klagen ist zu mir kaum etwas durchgedrungen, ein sehr gutes Zeichen. Nun bin ich gespannt, was für Erfahrungen wir mit Lotus Notes machen werden.


Darauf bin auch ich gespannt.

Natürlich ist es wieder eine intensive Zeit gewesen. Wir haben neben viel anderem die IT-Verantwortlichen, denen die Migration noch bevorsteht, über die Arbeiten, die erledigt werden müssen, informiert und einen Migration Guide für die kommenden Migrationen aufgebaut. Bereits haben wir auch einen Screenshot für die korrekte Einstellung von SSL für Eudora (ja, Eudora ...) bekommen.

Image:den nächsten Schritt vollzogen
SSL-Einstellungen für Eudora


Patrick Frei hat uns eine Anleitung für die Installation und Konfiguration des Travelers für  Symbian Mobiltelefone und den Import der notwendigen Root-Zertifikate überlassen und Klaus Bild hat mir einen Link zu seine Videoanleitung für die Konfiguration des iPhones geschickt. Auch konnte das Gerücht aus der Welt geschaffen werden, dass SMTP-Header im Lotus Client nicht angezeigt werden können. Natürlich geht auch das - Lotus knows:

Image:den nächsten Schritt vollzogen
SMTP Mail Header in Lotus anzeigen


Ich wurde an der Lunchveranstaltung für die zentralen Dienste gefragt, weshalb überhaupt Lotus und nicht ein anderes Produkt an der UZH eingeführt wird. In unserer Präsentation an der Lotusphere comes to you haben wir gestern versucht, die wesentlichen Gründe auf einer Folie zusammenzufassen.

Wir sind noch nicht am Ziel und natürlich gibt's nach wie vor Situationen, die Gewöhnungsbedürftig sind oder wo ein Client einfach nicht so funktionieren will, wie er sollte. Es gibt noch viel zu tun, aber bei den jetzt migrierten Pilotinstituten war zumindest das Verständnis und die Funktionsweise für die MailIn's oder funktionalen Konten kein grosses Problem mehr und wir haben jetzt bereits rund 1500 Benutzer und zusätzliche 300 Funktionskonten in Lotus. Und wie gesagt, auch ich bin gespannt, wie die neuen Möglichkeiten in den Instituten genutzt werden.

Comments

1Peter Vollenweider  03/25/2010 8:52:21 PM  den nächsten Schritt vollzogen

Noch eine Fussnote zum Anzeigen der Mail Header in Lotus;

zum Glück können die Header-Zeilen auch in iNotes angezeigt werden, was die Informatikdienste vor mehr als einem Jahr in unseren FAQs dokumentiert haben:

{ Link }

2Yannick Städler  07/07/2010 11:08:03 PM  my opinion about your "migration"

I would like to extend my warm thanks to all the IT team of the UZH for their unbelievable contribution in wasting the time of its employees !

Thanks you so much for the clear explanations is GERMAN only !

The only reason I don't insult with the worst swear words I know has nothing to do with respect, but because of my wish to avoid legal consequences.

3Roberto Mazzoni  07/09/2010 6:10:26 PM  den nächsten Schritt vollzogen

Dear Yannik

In fact, we have not translated all our documentation to English. But the most important emails have been translated, the most important documentation, including the migration guide, is available in English. Maybe you have overlooked it. Anyway, after a couple of years studying and living in Zurich, a German-speaking city, I'm surprised that the lack of documentation in English was an issue for you. Is integration not a subject for academics?

Kind regards

Roberto

Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.