Mein Server läuft ...

Roberto Mazzoni  February 14 2010 11:36:31 PM
In mancher Ausbildung für Systemadministratoren werden die Administratoren getrimmt immer nur die eigenen Server im Auge zu behalten. Hat ein Benutzer ein Problem, muss der Administrator nur prüfen, ob sein Server läuft. Alles andere ist nicht sein Problem. Nun, unsere Server sind tatsächlich auch nach der Migration ausnahmslos gelaufen und diesbezüglich sind keine Probleme aufgetreten. Wäre auch schlimm gewesen, sind die Server doch für die Bewältigung der Anfragen aller UZH Angehörigen ausgelegt. "Mein Server läuft" war also immer zutreffend, bei einem Unterbruch im Netzwerrk wurde auch von einem Server auf den anderen gewechselt. So gesehen also alles im grünen Bereich.
Genau dieses einwandfreie Funktionieren hat aber erst den Administratoren ermöglicht, die Supporter zu unterstützen und all die Berechtigungen so schnell wie möglich zu setzen. Und sie haben sich auch Problemen angenommen, welche nicht wirklich die Server betrafen, Tickets übernommen und Abklärungen getroffen, welche die Supporter im Feld nicht auch noch übernehmen konnten. Unseren Administratoren ist nicht egal, wenn nur der Server läuft. Auch sie setzen alles daran, dass auch aus Sicht des Benutzers alles in Ordnung ist. Wir ziehen alle am selben Strick.
Auf unseren 6 Mailservern beobachten wir bereits nach zwei Wochen tagsüber 100 gleichzeitige Sessionen, bereits knapp 100 mobile Geräte (79 iPhones, 4 iPods, den Rest teilen sich Nokia und Windows Mobile Geräte) wurden konfiguriert und gleichen die Daten mit unserem Traveler Server ab. Ueberrascht hat uns auch, wie schnell Benutzerinnen und Benutzer den Fat Client nutzen wollten und somit wirklich die volle Funktionalität von Lotus nutzen möchten. Und erfreut und erstaunt stellen wir fest, dass auch die ganze Palette genutzt wird. Roaming, also die Option dass mehrere Clients auf verschiedenen Geräten genau gleich aufgesetzt sind, wird schon voll beansprucht, lokale Archive wurden bereits angelegt und Daten in diese Archive migriert, bei der Arbeit mit den alten funktionalen Konten, den heutigen MailIn's wurden wir bereits mit der Anforderung konfrontiert, offline arbeiten zu können. Alles ist möglich, aber alles war und ist unseren Supportern und Mitarbeitenden an der Helpline noch nicht immer klar. Noch sind wir auf das Verständnis unser Nutzer angewiesenund sind Ihnen dankbar, dass wird dieses auch bekommen.
Ganz so nebenbei ist auch noch die eine oder andere Frage im Zusammenhang mit dem neuen Identity Management aufgetaucht und die Abläufe für die Erstellung von neuen Lotus Konten oder MailIn's sind noch nicht ganz eingespielt. Bald müssen aber auch diese Anfragen nicht mehr via Ticketsystem bearbeitet  werden sondern können direkt von den zuständigen Supportern erledigt werden.
Comments
No Comments Found

Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.