Android ist nicht iPhone

Roberto Mazzoni  March 13 2011 11:05:45 PM
Als ich Anfang Januar auf ein Android Smartphone bei OK Mobile für 100.- CHF (inzwischen inkl. PrePaid Sim-Karte 165.- CHF) aufmerksam gemacht wurde, habe ich mir ein solches Gerät angeschafft, wusste ich doch, dass dien Einführung von Lotus Traveler 8.5.2 FP1 bevorstand und sich nach diesem Upgrade an auch Android Smartphones (ab Version 2.01) mit Lotus synchronisieren lassen würden. Noch vor der Lotusphere konnten wir einen der beiden Traveler Server auf Version 8.5.2 FP1 aktualisieren und ich konnte das Gerät sofort in Betrieb nehmen, die Synchronisation von E-Mail, Kalender, und Kontakten vornehmen. Und seit dem 25. Februar sind Android Geräte für die Synchronisation mit Lotus an der UZH offiziell freigegeben und können mit Lotus synchronisiert werden. Ebenfalls steht die Installationsanleitung bereit!

Auch wenn mein Gerät von Beginn Weg ohne Lob und Tadel die Synchronisation durchgeführt hat und ich in der Zwischenzeit weitere Android Geräte aufgesetzt habe, Android Smartphones sind trotz allem keine (oder günstigere?) iPhones. Beim iPhone und bei den iPads funktioniert die Installation für alle Geräte wirklich identisch. Folgt man der Anleitung kann nichts schief gehen. Auch bei Nokia S60 Geräten konnte die Installationsaleitung strikt angewendet werden. Bei Android Geräten ist das nicht der Fall. Die Hersteller der Geräte haben Möglichkeiten, die Geräte und somit die Software anzupassen und so ist ein ZTE Blade nicht identisch zu bedienen wie ein HTC oder ein Gerät von LG oder Samsung. Das verunmöglicht den Support für alle Geräte und Anleitungen müssen oder können nur generisch bleiben.

Bei meinem Gerät war es zum Beispiel so, dass der Download des Installationspracketes via sync.uzh.ch wie in der Anleitung beschrieben auf dem Smartphone einfach nicht klappen wollte. Das Installationspaket musste zuerst auf dem Mac/PC von sync.uzh.ch heruntergeladen (Login erforlderlich!) und gespeichert werden und auf die SD-Karte des Gerätes via USB übertragen werden. Das geht dafür im Gegensatz zum iPhone problemlos! Danach konnte das Installationspaket gestartet werden und Lotus Traveler konnte gemäss unserer Anleitung installiert werden.

Im Gegensatz zum iPhone werden Kalender und E-Mail nicht in die bestehenden Kalender- und Mailprogramme integriert. Es werden dafür neue Programme installiert. Ob einem das gefällt oder missfällt mag Geschmacksache sein, da aber ein Android ohne Google Account nur schwierig zu betreiben ist, darf man vielleicht sogar froh sein, dass die Daten auf dem mobilen Gerät getrennt werden. Für gewohnte iPhone Benutzer sind natürlich auf einem Android Gerät viel zu viele Einstellungsmöglichkeiten vorhanden. So können zum Beispiel Synchronisationseinstellungen äusserst detailliert vorgenommen werden. Aber Hand aufs Herz: wie viel darf denn einfache Bedienung kosten? Der Preisunterschied zu einem Prepaid Smartphone von OK mobile zu einem iPhone ist doch frappant. Ich bin gespannt, wie rasch bei solchen Preisunterschieden die Android Geräte die 500 iPad/iPhone/iPod Touch Geräte auf unseren Traveler Servern eingeholt haben.
Comments

1Christian Keuerleber  06/21/2011 10:30:31 AM  Direkte Installation mit Opera Browser

Statt dem vorinstallierten Browser habe ich den Opera Mini Browser installiert und diesen benutzt.

Mit dem Opera Mini klappt die direkte Installation ohne das Paket separat herunterzuladen (also genau so wie in der Installationsanleitung beschrieben).

2Christian Keuerleber  06/21/2011 10:34:52 AM  Android ist nicht iPhone

Nachtrag zum vorherigen Post:

Es handelt sich genau um den im Blog beschriebenen Modell ZTE Blade (Orange San Francisco) von OK Mobile!

Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.