Zu schnell ....

Roberto Mazzoni  April 6 2011 09:45:16 PM
Für einmal hat IBM wirklich extrem schnell reagiert. Am 22. März  2010 hat Mozilla Firefox4 offiziell freigegeben. Wenige Tage später hat IBM aufgzeigt, aus welchen Gründen Firefox4 mit iNotes Probleme verursacht und am 26. März konnte eine Umgehungslösung publiziert werden, dank welcher Firefox4 auch für iNotes unter Domino 8.5.2 funktionieren kann. Bereits am Tag zuvor hatte IBM angekündigt, dass  Lotus Domino/iNotes 8.5.2 Fixpack3 Firefox4 unterstützen würde. Und am 4. April 2011, also nur 13 Tage nach erscheinen der Version 4 von Firefox, hat IBM einen Interim Fix für Domino/iNotes 8.5.2 FP2 publiziert und freigegeben, womit Firefox4 unterstützt werden könnte. Das war ja blitzschnell! Würde das immer so rasch gehen, wäre das wirklich äusserst hilfreich. Für Firefox3.6 hat die Unterstützung sehr lange auf sich warten lassen.

Nur, die Sache ist für uns damit leider nicht erledigt. Im ZInfo ist nachzulesen, welche Komponenten alle zu einem kompletten Upgrade auf eine neue Version von Lotus Domino/Notes aufdatiert werden müssen. Für die Unterstützung von Firefox4 ist die Sache an der UZH leider noch etwas komplizierter. Auf Grund von Fehlern im Server die uns im Januar mit Domino 8.5.2 Fixpack1 beschäftigt haben, haben wir zwei private Hotfixes für Domino 8.5.2 Fixpack1 (IMAP) erhalten. Diese privaten Hotfixes sind in Version 8.5.2 Fixpack2 leider nicht erhalten, somit können wir nicht Fixpack2 für die Domino Server einspielen. Selbstverständlich kann Fixpack2 aber für die Notes Clients eingespielt werden. Für Domino 8.5.2 Fixpack2 müssten wir jetzt also zuerst unsere privaten Fixes beantragen,nachbauen lassen und diese einspielen. Erst danach könnte der Fix für Firefox4 angewendet werden und Firefox4 auch unterstützt werden. Da das aber mit grossem Aufwand verbunden ist diese privaten Fixes für jedes Fixpack welches freigegeben wird, beantragt werden müssen, werden wir uns etwas gedulden müssen. Erst sobald unsere privaten Fixes in das Standardprodukt eingeflossen sind, werden wir auch die Unterstützung von Firefox4 für iNotes gewähren können. Wer also unbedingt Firefox4 verwenden will, muss bis dahin auf die Umgehung der Probleme (und des Supports) wie im letzten Blogbeitrag dokumentiert zurückgreifen.
Comments

1Beat Grab  04/07/2011 10:10:04 AM  Zu schnell ....

Leider gibt es auch mit dem Fixpack2 immer noch Probleme beim Aufrufen des Clientsetup. Gibt es da bald einmal Abhilfe?

2Roberto Mazzoni  04/07/2011 4:17:35 PM  Zu schnell ....

Beat, das Problem wird gelöst und Umgehung ist dokumentiert unter http://www.id.uzh.ch/neu/email/konfiguration/setupinternet.html

Creative Commons License
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.